SGL

Während der Berichtsperiode 2015 fanden durch die Schachgesellschaft Liechtenstein (SGL) weder Vereinsturniere noch Schachkurse bzw. Weiterbildungsseminare statt.

Das gesamte Spielgeschehen konzentrierte sich wie in den vergangenen drei Jahren auf die Teilnahme und Mitwirkung an der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft (SGM).
Mit dem Aufstieg in die zweithöchste Liga der SGM konnte die SGL im Frühjahr 2014 den grössten Erfolg seit den Neunzigerjahren feiern. Damals gelang der SGL der Sprung in die zweithöchste Liga (Nationalliga B) der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM), wo sie sich aber leider nur eine Saison halten konnte.
Es war vorauszusehen, dass die SGL in der Saison 2014/15 nur ein Ziel vor Augen halten und das hiess: Klassenerhalt.

Trotz heroischem Kampf und Einsatz von einigen Legionären war es schlussendlich der SGL jedoch nicht vergönnt, eine weitere Saison in der 2. Bundesliga zu verbringen und so musste aufgrund eines fehlenden winzigen halben Punktes in der Endabrechnung der bittere Abstieg in die 1. Liga angetreten werden.